Zum Hauptinhalt springen

Dauerthema Tempo 30 in der Binger Straße

Tempo 30 in der Binger Straße

Seit vielen Jahren beschließt der Gemeinderat aufgrund zahlreicher Anträge aus verschiedenen Fraktionen einstimmig "Tempo 30" auch in der Bingerstr. durchzusetzen. Die Aufträge ergehen regelmäßig an die Verwaltung, und die schreibt den zuständigen Landesbetrieb Mobilität (LBM) in Worms an. Da es sich um eine Landstraße handelt (L423), sind der Gemeinde die Hände gebunden und man kann nur hoffen, dass der LBM irgendwann den wiederholten Anträgen folgt.

Mal werden die gesundheitlichen Aspekte (Lärm) in der Vordergrund gestellt, mal sind es Sicherheitsaspekte, (enge Bebauung, zu schmale Bürgersteige) beides liegt hier im Argen, doch bisher waren sämtliche Anläufe vergebens. Auch Ortsbegehungen mit Mitarbeitern der Behörde, waren erfolglos. Stets wiegelte man die Sicherheitsbedenken ab und erklärte erst jüngst wieder, dass mit den 3 Fussgänger-Ampeln nun genug für die Sicherheit getan sei und keine weiteren verkehrsberuhigenden Maßnahmen mehr möglich seien. 

Auch die zwei schweren Unfälle in der jüngeren Vergangenheit werden als "Einzelfälle" abgetan. Ein Unfallbericht siehe rechts, ein zweiter Unfall, leider ohne Niederschlag in der Presse, fand im November 19 an nahezu an gleicher Stelle statt.

Schwerer Unfall am 9.7.2018

Bericht zu diesem Unfall auf wiesbaden112.de

Anträge zu Tempo 30

Unser aktueller Antrag zum Thema vom November 2019

Ein Antrag zum gleichen Thema aus 2015 von der CDU