2010

14.12.2010: Ein Hort für Budenheimer Kinder

Der Bedarf an einer ganztätigen Kinderbetreuung steigt. Für Schulkinder gibt es in Budenheim mit der Ganztagsschule und dem Mühlrad bereits Angebote, die gut genutzt werden. Der Grünen Liste reicht das vorhandene Angebot aber nicht aus. Die durchgehende Betreuung bis 17:00 Uhr und die Betreuung während der Ferien könnten durch ein Hortangebot institutionell gesichert werden.

Die Einrichtung einer Hortgruppe hätte für Eltern und auch für die Gemeinde finanzielle Vorteile. Die Beiträge werden abhängig vom Einkommen berechnet – das kann bei Familien mit geringem Einkommen bedeuten, dass keine Beiträge gezahlt werden müssen. Auf die Gemeinde kämen nur geringe Personalkosten zu, da die Fachkräfte im Hort zu 90 % von Kreis, Land und Elternbeiträgen bezahlt werden und nur zu 10 % von der Gemeinde.

Das alles sind für die Grüne Liste gute Gründe, in Budenheim ab dem Schuljahr 2011 / 2012 einen Hort einzurichten. Deshalb hat sie in den Haushaltsberatungen einen entsprechenden Antrag vorgelegt, der zur Zeit in den Ausschüssen beraten wird. Die Entscheidung fällt mit der Verabschiedung des Gemeindehaushaltes 2011 in der Ratssitzung am 19.01.2011.

13.12.2010: Anträge zum Haushalt 2010

Im Zuge der Haushaltsberatungen für das nächste Jahr beantragt die Grüne Liste 
die Einrichtung einer Hortgruppe
die Einrichtung einer Lern- und Srachförderungsgruppe
die Prüfung der Renovierung der Fußgängerunterführung in der Hauptstraße

 

17.11.2010: Atommüll und kein Ende...

Atomkraft? Nein, danke!

Wem nutzen die Laufzeitverlängerungen?

Informationsveranstaltung zur schwarz-gelben Energiepolitik
und zum Atomkraftwerk Biblis

Mittwoch, 17. November 2010, 20 Uhr
Bürgerhaus, Mühlstraße 45, Guntersblum

mit

  • Ulrike Höfken, MdB
    rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete
  • Sylvia Kotting-Uhl, MdB
    atompolitische Sprecherin der GRÜNE Bundestagsfraktion
  • Dr. Waltraud Jobst,
    Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges /Ärzte in sozialer Verantwortung e.V. (IPPNW)
     
  • Pia Schellhammer,
    Landtagskandidatin der GRÜNEN Rheinland-Pfalz

Schwarz-Gelb will den Atomausstieg kippen: Bis zu 50 Jahre sollen die Atommeiler laufen. Für uns steht fest: Die Atomrisiken steigen, der Atommüllberg wächst, die Atomkonzerne machen Riesengewinne und der Ausbau der Erneuerbaren wird ausgebremst. Auch die Region Rheinhessen ist durch den nahen Schrottreaktor Biblis direkt betroffen. Bis 2018 soll dieses überalterte Kraftwerk noch am Netz bleiben. Wir klären über die Schwarz-Gelbe Atompolitik und die Sicherheitsrisiken auf und zeigen, wie eine Energieversorgung ohne Kohle und Atom möglich ist.

Weitere infos auf www.pia-schellhammer.de

28.04.2010: Podiumsdiskussion zur Kommunal- und Gebietsreform

Am Mittwoch, den 28.04.2010 um 19:00 Uhr findet im Bürgerhaus Budenheim eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema statt.

Gäste auf dem Podium sind:

Karl-Peter Bruch, Innenminister RLP

Winfried Manns, Direktor Gemeinde- und Städtebund RLP e.V.

Rainer Becker, Bürgermeister

Frank Müller-Laubscher (SWR, Moderation)

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, um sich aus erster Hand zu informieren.

Weitere Informationen gibt es hier und auf den Seiten des Innenministeriums

28.01.2010: campact: Atom und Kohle statt Sonne: Ist das Röttgens Weg in eine erneuerbare Zukunft?

Vor wenigen Tagen gab Bundesumweltminister Norbert Röttgen seine Pläne bekannt, die Vergütung für Solarstrom massiv zu senken. Mit dem angekündigten Ausstieg aus dem Atomausstieg und der Unterstützung für den Neubau von Kohlekraftwerken macht die Bundesregierung Politik für die Großen der Energiebranche - und riskiert dabei eine ganze Wachstumsbranche. mehr

20.01.2010: Haushaltsrede 2010

Anlässlich der Gemeinderatssitzung am 20.01.2010 zur Verabschiedung des Haushaltes der Gemeinde Budenheim hielt unsere Fraktionsvorsitzende Irene Alt folgende Rede.