Freigabe öffentliche Auslegung

Antrag Nr. 4  am 10.12.2008 der GRÜNEN LISTE BUDENHEIM an den Gemeinderat

Der Gemeinderat möge beschließen:

Die Freigabe zur öffentlichen Auslegung erfolgt erst nach Abschluss des städtebaulichen Vertrages.

 

Begründung:

 

Die Beratungen im Bau- und Umweltausschuss machten deutlich, dass wichtige Fragen – wie z.B. ein Energieversorgungskonzept – in einem städtebaulichen Vertrag geregelt werden müssen. Somit muss dieser vorliegen, ehe fundiert über den Bebauungsplan geurteilt werden kann.

Zu Beginn des Verfahrens war auch seitens der Verwaltung geplant, den städtebaulichen Vertrag vor der Freigabe zur öffentlichen Auslegung abgeschlossen zu haben.

Der Antrag wurde mit 7 Ja- und 14 Nein-Stimmen bei 2 Enthaltungen abgelehnt